ITP Zeitschel

Schienenspannungen

Bei diesem Bauwerk waren die Schienenspannungen nach RiLi 804.3401 nachzuweisen. Dabei sollten unterschiedliche Lagersteifigkeiten ausgewertet werden. Im Modell wurde ein Knotenabstand von 0,5m gewählt. Vor und hinter der etwa 38m langen Massivbrücke ergaben sich 59m lange Dammbereiche. Eine Zusammenfassung dieser Bereiche zu jeweils einer nichtlinearen Feder erfolgte nicht.

System

Dammbereiche und Bauwerk

Projekt

s. SOFiSTiK

Citavi: S26

Letzte Änderung: Montag, 11.06.2018   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Stuttgart