ITP Zeitschel

Löschen aller Vorspanndaten

immer wichtig!

vdel axes 0     sgeo 0  tend 0 $ Löschen aller Vorspanndaten

aber Vorsicht! dieser Befehl führt (02/2015) zu einem Abbruch, der nur mit einem erneuten Strat der Berechnung überwunden werden kann

Auswahl eines Spannverfahrens

$ Definition des Spannverfahrens:
$ Zur Suche der richtigen Nummer des Spannverfahrens
$ startet man am besten den SSD, fügt einen Task “Spannverfahren”
$ ein, wählt das passende Spannverfahren aus, beendet den Task
$ mit OK, berechnet ihn (rechte Maustaste ’’Berechne Spannverfahren”)
$ und entnimmt dem Ursula−Protokoll dieses Tasks die
$ Nummer bzw. die zugehörige TENDON Eingabe:
SYSP NRSV 19 FIRM BBV zulg ETA NR  119 MAT 4

 

 

Export der Spanngliedgeometrie

Will man die Spannglieder in eine DWG exportieren, so gibt man im TENDON:

geox    nrg     val1    typg=duct       ausg=sxyz       delt=0.5        expo=gax      val2=10
           1       'sg_1'
           2       'sg_2'
           3       'sg_3'

ein. Durch das GAX werden die Geometriedaten in die Datenbank exportiert.

Anschließend startet man das SOFIPLUS, und findet dort unter "Werkzeuge" den "IMPORT". Dann braucht man nur noch die entsprechende Datenbank auszuwählen. Aber aufgepasst: diese Linien beschreiben die Achse des Hühlrohrs!

Letzte Änderung: Donnerstag, 19.07.2018   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Stuttgart