ITP Zeitschel

Vorbemerkungen

Bei Stahlbrücken sind die Ermüdungsnachweise recht umfangreich. Lediglich die Fahrbahnen von Straßenbrücken können unberücksichtigt bleiben, wenn die konstruktiven Festlegungen der Norm eingehalten werden.

Bei den Trägern, welche gemeinsam mit einen Blech tragen (Versteifungsträger, Längsrippen, Querträger), muss grundsätzlich dieses gemeinsame Tragverhalten auch beim Ermüdungsnachweis berücksichtigt werden. Der EC3 hat aber nicht so komplexe Forderungen bzgl. "globale und lokale Biegebeanspruchung" [EC3 II Abschn. 9.5.4], wie sie noch im DIN FB 103 aufgemacht wurden.

Vorgehensweise

Im Programm AQUA werden an den interessieren Stellen Spannungspunkte definiert. Diese bekommen auch die zulässige Schwingbreite mit. Es werden nur die Spannungspunkte ausgewertet, welche innerhalb der mitwirkenden Bereiche (neff) liegen.

Mit dem MAXIMA ermittelt mann dann die Extremwerte der Schnittgrößen.

In einem anschließenden AQB - Lauf werden die sich daraus ergebenden Spannungssschwingbreiten ermittelt. Diese lassen sich im WINGRAF für jeden definierten Spannungspunkt übersichtlich darstellen.

und bei Nachrechnungen

Falls der Auftraggeber einen Zusammenhang zwischen der vergangen Zeit und der Lastintensität benennen kann, so ist auch ein Ermüdungsnachweis auf der Grundlage der Schadensakkumulation möglich.

Letzte Änderung: Dienstag, 27.03.2018   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Stuttgart