ITP Zeitschel

Mitwirkung der Bleche bei Stahlbrücken

Wenn man bei Stahlbrücken die korrekte Höhenlage der Fahrbahn- und Gehwegbleche abbildet, so besteht die Schwierigkeit oft darin, diese Bleche an die stabförmigen Träger zu koppeln.

Bei Trägern, welche "innerhalb" einer Fläche liegen, erkennt das SOFiMSHC vollautomatisch.

Problematisch ist aber z.Bsp. der Höhensprung am Schrammbord. Hier setzt man sinnvollerweise eine Kopplung zwischen den beteiligten Linien. Dann darf man aber nicht die beteiligten Stabknoten koppeln! Auch wenn man das Blech mit dem Versteifungsträger über Linien koppelt, so darf ebenfalls wieder keine Kopplung zwischen den Querträgern (die ja schon mit dem Blech gekoppelt sind) und den Versteifungsträgern generiert werden.

Kopplung der Bleche mit dem VT und am Bord

Letzte Änderung: Dienstag, 22.07.2014   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Stuttgart