ITP Zeitschel

Kontrolle der Vorverformung

Um eine Kontrolle über die generierte Ververformung zu erhalten, berechnet man das Gleichgewicht nach Theorie II. (III.) Ordnung mit einer sehr kleinen Last (z.Bsp. Fakt=1/10000).

+prog ase urs:37
kopf  TH II. Ordnung
let#faktor      1
echo voll nein
echo resi ja
steu iter 3 w2 1 w4 10
steu warp 1
syst prob th3 plf - iter 100 fmax 0.2 tol 1/1000
schi lf 200 vmax #faktor*0.04247 rich YY
LF  301 bez 'Th. III. Ordnung'
        lc  1 fakt 1/10000
ENDE              

Dabei kann man auch die Verdrehungen kontrollieren.

Gleichgewicht am verformten System

Es wird (auch unter Berücksichtigung der Wölbkrafttorsion steu warp 1) Gleichgewicht am verformten System gefunden.

+prog ase
kopf  TH II. Ordnung
let#faktor      1
echo voll nein
echo resi ja
steu iter 3 w2 1 w4 10
steu warp 1
syst prob th3 plf - iter 100 fmax 0.2 tol 1/1000
schi lf 200 vmax #faktor*0.0425 rich YY
LF  301 bez 'Th. III. Ordnung'
lc  1 fakt 1 $ sind bereits Designlasten!
ENDE


Bei der Iteration treten immer wieder kleine Schwierigkeiten auf. Aber mit ein paar Variationen der Steuerparameter findet sich eine einwandfreie Lösung. Allerdings ergeben sich bei der Bemessung (elastisch - plastisch):

span smod c11 styp f (mit Sicherheit!)

kleine Spannungsüberschreitungen!

Sicherheit 1,1!

Beim Spannungsnachweis für die Schnittgrößen am verformten System ist die Sicherheit mit 1,1 anzusetzen!

Dreifeldträger mit Vorverformung

s. "Bemessungsbeispiele im Stahlbau nach EC 3" Seite 101

Zuerst ist die erste Eigenform und der dazugehörige Lastwert zu ermitteln.

+PROG ASE urs:4
KOPF Beuleigenwerte für Spannungen aus LF 1
echo voll nein
echo eige,lsum ja
SYST PLF 1
EIGE neig 5 etyp BEUL lmin auto LF 200 $ Speichert die Beuleigenwerte in LF ...
ENDE

 

Berechnung der Vorverformung

Aus der Belastung ergibt sich bei diesem statischen System (seitliche Halterung hier im Schwerpunkt?) der Wert αcrit=10,045. Außerdem ist zu erkennen, dass die Vorverformung in der globalen Y-Richtung anzusetzen ist.

 

Letzte Änderung: Freitag, 13.11.2015   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Stuttgart